Content Creator FAQ`s

Nachfolgend beantworten wir die häufigsten Fragen, welche in Zusammenhang mit der Content Creator Ausbildung gestellt werden.

Wie wird man Influencer

Fragen & Antworten

Content Creator Ausbildung FAQ's

Du interessierst Dich für die Content Creator Ausbildung, hast jedoch noch offene Fragen? Hier beantworten wir die häufigsten Fragen zur Influencer Ausbildung. Falls deine Frage nicht beantwortet werden sollte oder Du eine persönliche Beratung wünschst, kannst Du uns gerne kontaktieren.

Die Content Creator Ausbildung dauert 6 Tagen und findet einmal wöchentlich statt.

Total sind dies 36 Std.

Das Berufsbild Content Creator ist ziemlich neu. Auch hier in der Schweiz.

Die Content Creator Ausbildung ist eine neue Ausbildung, welche sich an innovative, kreative, vorausdenkende und unternehmerisch denkende Menschen richtet. Die Content Creator Ausbildung eignet sich für Menschen, welche sich selbst nebenberuflich ein zweites Standbein aufbauen möchten. Kreativität lässt sich nicht messen bzw. zertifizieren.

Daher ist eine eidgenössische Anerkennung, bzw. Zertifizierung nicht sinnvoll und zeitgemäss.

Softskills

Vielmehr sind Fähigkiten wie Verhandlungsgeschick, Kommunikation und Selbstführung gefragt.

In der heutigen Welt nennt sich jeder Content Creator. Nur weil jemand ein Video auf TikTok hochgeladen hat, ist er noch lange nicht ein Content Creator. 

Qualität vor Quantität

Content Creator sind aus unser Sicht Persönlichkeiten, welche hochwertige Inhalte produzieren. Sie generieren einen echten Mehrwert. 

In der Ausbildung zum Dipl. Content Creator zeigen wir dir auf, wie Du zu einem erfolgreichen Content Creator wirst.

Die nächste Content Creator Ausbildung findet in Bern statt.

Content Creator Ausbildung bald auch - Geplante Orte in der Schweiz

Zug, Luzern, Bern, Zürich, St. Gallen und Basel

Als Content Creator kannst Du von überall aus arbeiten. Du bist somit ortsunabhängig und flexibel.

Wie viel ein Content Creator verdient, ist von vielen Faktoren abhängig und kann nicht pauschal beantwortet werden. Die besten Content Creator auf der Welt verdienen monatlich über CHF 100'000.-. Eine unvorstellbare Summe für viele und doch ist das die Realität.

Persönliche Marke als Content Creator

Der wichtigste Faktor ist inwiefern der Content Creator in der Lage ist, sich professionell zu vermarkten - sowohl in der Community, als auch bei den Unternehmen / Marken. Die dafür notwenigen Skills werden in der Content Creator Ausbildung vermittelt.

Die Content Creator  Ausbildung besteht aus 3 Modulen:

1. Content Creator Mindset

2. Content Creation Marketing

3. Content Creator Business / Selbstständigkeit

Seit 2005 vermittelt Birol Isik  erfolgreich praktiziertes Wissen in den Bereichen Marketing, Verkauf, Kommunikation, Branding, Produktentwicklung und Selbstführung. Des Weiteren  produziert er gemeinsam mit Daniela täglich in verschiedenen Formaten Content. Sei es Blog, Video oder Podcast. 

Ganzheitliches Verständnis

Auch haben sie sich ein tiefgreifendes Verständnis in den Bereichen Digitalisierung, Content Creation, Branding, Marketing und Business angeeignet und erfolgreich bisher angewendet. 

SEO Optimierung

Birol Isik hat in all den Jahren sich auch wertvolles Wissen in den Bereichen Online-Marketing und SEO (Suchmaschinenoptimierung) angeeignet. Davon kannst Du nur profitieren.

Sobald Du die Content Creator Ausbildung absolviert hast, bist top ausgerüstet, um hochwertigen Content zu erstellen. In der Schweiz sind die Firmen durch die Digitalisierung und Globalisierung überfordert. Als Content Creator könntest Du ihnen unter die Arme greifen und tolle Inhalte erstellen. Du könntest auch einen eigenen YouTube Channel aufbauen und online Geld verdienen.  

Die SNF Academy hat aktuell keinen Bedarf. Schau einfach regelmässig auf www.fernstudiumfitness.ch oder www.snfacademy.ch vorbei. In Zukunft könnte sich das ändern.

Je nach Kapazität bietet Birol 1 to 1 Mentoring für Persönlichkeiten an, welche sich erfolgreich selbstständig machen möchten. Bei Interesse informiere Dich unter: www.coachpreneur.ch über die aktuellen Angebote.

Ja. Falls Du fehlen solltest, besteht die Möglichkeit den verpassten Tag gegen Aufpreis in einem 1-to-1 Coaching nachzuholen.

Ja die notwendigen Dokumente, um die Content Creator Ausbildung zu absolvieren, erhältst Du jeweils am Ausbildungstag vor Ort.

Ja. Die Abschlussprüfung findet in Zürich statt. Es fallen einmalige Prüfungsgebühren von CHF 150.- an.

Ja. Solltest Du Bedarf in Sachen Marketing, Kommunikation, Vertrieb, Produktentwicklung, mentale Stärke und Unternehmensauf- und -ausbau haben, können wir Dich mit unserer Expertise unterstützen. Du kannst sowohl ein Mentoring buchen oder auch nur einzelne Beratungen / Coachings.

Nein. Aus zeitlichen Gründen erstellen wir keine WordPress Webseiten. 

Wenn Du jedoch eine eigene WordPress Webseite brauchst, kannst Du die Schritt für Schritt Anleitung von Daniela Lovric anschauen. 

Die Content Creator Ausbildung findet jeweils an Samstagen statt:
 

Daten:

1. Tag: 06.09.2025
2. Tag: 13.09.2025
3. Tag: 20.09.2025
4. Tag: 27.09.2025
5. Tag: 04.10.2025
6. Tag: 11.10.2025
 
Zeit: 10.00 Uhr - 17.30 Uhr
 
Ort: Bern / Basel / Luzern / Zug / Chur / Zürich

Der Einführungspreis beträgt aktuell CHF 6'399.

Ja. Spätestens am 1. Ausbildungstag muss der gesamte Betrag beglichen sein.

Viele Schweizer:innen möchten sich selbst verwirklichen. Durch die Digitalisierung kannst Du dein Wissen und deine Gedanken mit der Welt teilen. Alles was Du brauchst ist, neue Fähigkeiten, welche Dir erlauben, das zu tun. In unserer Akademie erhältst Du hochwertiges und praxisorientiertes Wissen. 

Um als Content Creator arbeiten zu können, brauchst Du nicht nur Fachwissen, sondern auch unternehmerische Fähigkeiten. Das notwendige Wissen, vermitteln wir Dir in der Content Creator Ausbildung.

Nebst dem Fachwissen, sind folgende Fähigkeiten notwendig:

  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Die Fähigkeit ganzheitlich zu denken
  • Trends zu erkennen
  • Erfolgreiche Kommunikation
  • Storytelling - Die Fähigkeit, Produkte, Dienstleistungen und Inhalte spannend zu transformieren (Siehe Kurs Storytelling)